admin

Hier sind immer die neuesten Nachrichten und Mitteilungen aus unserem Vereinsleben zu finden.

Sie finden nun alle Aktivitäten unter dem Punkt Aktuelles. Es gibt keine Untergruppen mehr.

Alle Einträge vor dem 1.1.2016 wurden zugunsten der Übersichtlichkeit enfernt.

Wenn sie einen älteren Beitrag vermissen, nehmen sie mit uns Kontakt auf.

 Viel Spaß beim Stöbern

Ständchen für Schwester Sigona

Veröffentlicht von Klaus Kern (admin) am 14.03.2017
Aktuelles >>

Der Männergesangverein Aresing reiste am Wochenende mit dem fast bis zum letzten Platz gefüllten Bus nach Mallersdorf.
In der dortigen Klosterkirche wurde die Heilige Messe mitgestaltet und Schwester Sigona wurde auch ein Ständchen zum Geburtstag dargebracht.
Schwester Sigona wirkte nicht nur 48 Jahre im Krankenhaus Schrobenhausen, sondern auch mit dem MGV Aresing entstand eine Verbindung, durch das traditionelle Singen im Kreiskrankenhaus.
Mit dem leider allzu früh verstorbenen Sänger Karl Heinz Schuhmacher, an dem auch beim Gottesdienst gedacht wurde, organisierte Schwester Sigona jahrzehntelang das Singen zur Weihnachtszeit im Krankenhaus.
Man kann gar nicht glauben, dass es in Schrobenhausen keine Geburtenstation mehr gibt, wenn man hört, dass Schwester Sigona bei 12000 Geburten mit dabei war, darunter auch etliche Nachkommen des MGV Aresing.
In der Klosterkirche die sich direkt im Mutterhaus befindet und von zahlreichen Schwestern besucht war, es verbringen über 300 Schwestern ihren Lebensabend im Mutterhaus, wurde der Gottesdienst gesanglich umrahmt.
Chorleiter Martin Felber konnte mit dem stimmgewaltigen Chor, 29 Sänger waren mitgereist, gefallen.
Pfarrer Menzinger aus Schrobenhausen war ebenfalls mit angereist und zelebrierte die Messe, in seiner bekannt humorvollen und lockeren Art.
Alle Beteiligten wurden mit Beifall für die schöne Stunde belohnt.
Vorstand Ulrich Mahl brachte noch die Geburtstags Glückwünsche des Vereins dar und erklärte, dass das gewünschte Geburtstagsstänchen zwar mehr in die Weihnachtszeit passt,
aber für Schwester Sigona war das Trommellied immer das schönste Lied und wurde deshalb auch gewünscht.
Bei Kaffee und Kuchen im Klosterstüberl konnte auch das Klosterbier probiert werden.
Schwester M. Doris als Braumeisterin stellt ja in der eigenen Brauerei das würzige Klosterbier und verschiedene alkoholfreie Getränke her.
Nach der herzlichen Verabschiedung von Schwester Sigona, sie sagte, das war für mich eine unermessliche Freude, fuhr man mit dem Bus weiter.
In Egg bei Wolnzach, im Gasthaus Siebler war das Essen bereits bestellt. Eine abgelegene, gemütliche Wirtschaft im urigen Stallgewölbe und weithin bekannte gut bürgerlichen Küche.
Ein Geheimtipp der sich gelohnt hatte, auch wegen der knusprigen Schweinhaxen, von denen etliche verspeist wurden.
Eigentlich wäre ja an diesem Termin das Sparschweinessen geplant gewesen, aber nach dem gelungenen Ausflug, mit bester Verpflegung wird keiner mehr an den ausgefallen Aktionstag denken.

 

Der MGV zusammen mit Schwester Sigona

Zuletzt geändert am: 14.03.2017 um 19:38

Zurück Drucken
neue Sänger sind jederzeit gerne willkommen 1 Gast online.

Konzeption und technische Realisierung: A.Hegenauer

Seite zuletzt geändert am: 06.03.2021, 11:04 von Klaus Kern

 

Besucher gesamt: 43.517
Besucher heute: 3
Besucher gestern: 74
Max. Besucher pro Tag: 78
gerade online: 0
max. online: 27
Seitenaufrufe gesamt: 218.612
Seitenaufrufe diese Seite: 283
counter   Statistiken