admin

Hier sind immer die neuesten Nachrichten und Mitteilungen aus unserem Vereinsleben zu finden.

Sie finden nun alle Aktivitäten unter dem Punkt Aktuelles. Es gibt keine Untergruppen mehr.

Alle Einträge vor dem 1.1.2016 wurden zugunsten der Übersichtlichkeit enfernt.

Wenn sie einen älteren Beitrag vermissen, nehmen sie mit uns Kontakt auf.

 Viel Spaß beim Stöbern

Der MGV in der Schrobenhausener Zeitung

Veröffentlicht von Klaus Kern (admin) am 06.03.2021
Aktuelles >>

 

 


Der Komplette MGV Aresing beim letzten Gausingen vor den Corona-Beschränkungen

1. Welchen Zielen hat sich Ihr Verein verschrieben?

 Der Zweck des Vereins ist die Pflege des Gesangs durch regelmäßige Proben und Aufführung von Konzerten. Er verfolgt ausschließlich gemeinnützige Ziele. Wie es auch in der Vereinssatzung die 1978 erstellt wurde vorgesehen ist.


Schriftführer Josef Klemm stellt hier den MGV-Aresing vor

2. Was sind, übers Jahr gesehen (und wenn nicht gerade Corona ist), die Höhepunkte im Vereinsleben?

 Donaumoosgausingen, Gausingen Schrobenhausener Land, Auftritte bei vielen Veranstaltungen, Vereinsfesten, Geburtstagsständchen, Grillabenden, Gottesdiensten, Wohltätigkeits-Veranstaltungen, Wunschkonzerten, Weihnachtsfeiern, Adventssingen, Vereinsausflügen.


Generationswechsel im Verein: Uli Mahl wird neuer Vorsitzender und dankt Elmar Tegel für seine Jahrelange Tätigkeit

3. Werfen wir zuerst einen Blick in die Historie: Wann, wo und warum wurde der Verein gegründet (sind vielleicht noch Namen aus der Zeit bekannt?), was waren die wichtigsten Meilensteine seitdem?

 Am 9.12.1965 wurde der Verein gegründet. Gründungsvorstand war Valentin Scherm, der ab 1968 als langjähriger Chorleiter den Verein prägte. Andreas Brückl wurde 1969 1. Vorstand. Von den 23 Gründungsmitglieder sind Georg Fottner, Martin Lehner und Karl Klemm jun. noch aktiv dabei. Ignaz Streicher, Josef Huber sen., Martin Kummeth und Michael Burget sen. sind jetzt passive Mitglieder, waren aber jahrelang aktiv dabei. Einige Monate nach der Gründung wurde Karl Klemm sen. 1. Schriftführer und das über 20 Jahre. Erwähnenswert ist noch, dass bereits 1955 der damalige Hauptlehrer Hans Simper einen Männerchor gegründet hat. Dieser Chor löste sich aber bereits nach drei Jahren wieder auf, als Simper Aresing verlassen hat und kein Nachfolger gefunden wurde. Es dauerte wieder 7 Jahre bis Helmut Rosenschon als Junglehrer nach Aresing versetzt wurde. Er bemühte sich um die Wiederbelebung eines Chores, was auch gelang und dirigierte den Chor 3 Jahre lang. Die wichtigsten Meilensteine waren die guten Chorleiter, Gründungschorleiter Helmut Rosenschon 3 Jahre, Rektor Valentin Scherm 13 Jahre, Raimund Herrmann 27 Jahre und Martin Felber 11 Jahre bis jetzt. Natürlich auch die engagierten langjährigen ersten und zweiten Vorstände.


Chorleiter Martin Felber gibt seit elf Jahren den Ton an und weist in die richtige Richtung

4. Was waren die schönsten Ereignisse im Vereinsleben, an die Sie persönlich sich erinnern?

 Eine Schallplatten Aufnahme 1971 mir 31 Sängern. Ein Konzert in der Aula der Schule in Aresing 1983, es gastierte das Kammerorchester aus Pforzheim. Ein Live Auftritt im Bayrischen Rundfunk im Rahmen der MIBA in Ingolstadt mit Elmar Gunsch und anderen Interpreten. Eingefädelt von Teddy Parker im Jahre 1987. Ein Liederabend mit dem Corale de la Lande aus dem südfranzösischen Thermalbad Dax, 1988 in der vollbesetzten Turnhalle in Aresing. Der Trientiner Bergsteigerchor „Coro Trentino Lagolo“ war Gast in Aresing beim 30jährigen Jubiläum. Ein weiterer Auftritt mit dem Chor „ Le Cheur del’Adour „ aus Dax, im Konferenzgebäude der Firma Bauer 1996. Bei der Regionalwallfahrt in der Basilika in Altötting sang man vor Hunderten Besuchern 2007, den der damalige Bischof Walter Mixa zelebrierte. Ein Frühlingskonzert mit 80 Chormitgliedern aus mehreren Chören im April 2015, in der Parkhalle in Neuburg. Eine Busfahrt nach Mallersdorf 2017, wo man Schwester Sigona, die 48 Jahre in Schrobenhausen wirkte ein Ständchen zum 85. Geburtstag brachte. Heuer im Januar die Fahrt nach Berlin zur grünen Woche mit etlichen Auftritten. Die Jährlichen Auftritte zur Weihnachtszeit seit 45 Jahren im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen und das Singen bei der Waldmesse im Rahmen der Wandertage des Burschen- und Wandervereins seit fast 50 Jahren, die allerdings von Pfarrer Menzinger heuer erstmals nicht mehr abgehalten wurde. Natürlich die Großereignisse bei den gemeindlichen und MGV-Jubiläumsveranstaltungen.


Der Chor brachte 2017 in Mallersdorf Schwester Sigona ein Ständchen zum Geburtstag

5. ...und auf was hätten Sie lieber verzichtet?

 Auf die durch Corona zwangsläufig verursachte Untätigkeit des Vereins, die z.B. heuer den ersten Auftritt des Vereins in der Basilika in Scheyern, wo man bei einer Maiandacht singen wollte, verhinderte.

6. Wie viele Mitglieder hat der Verein? Und wie ist die Tendenz bei der Mitgliederzahl?

 31 aktive und 69 passive Mitglieder, seit Jahren gleich bleibend. Ausgeschiedene konnten immer wieder ergänzt werden. Seit 1997 bin ich Josef Klemm auf Mitgliederwerbung und Sängerwerbung mit Hausbesuchen und persönlichen Gesprächen und habe in der Zeit 44 Mitglieder geworben. Natürlich auch einige aktive Sänger, ohne die der Fortbestand des Vereins gefährdet wäre.


Ein Auftritt mit dem ersten Chorleiter Helmut Rosenschon kurz nach der Gründung 1967

7. Gibt es Abteilungen oder eine andere Art der Vereinstruktur?

 Vereinsstruktur für Wohltätigkeit: Es gibt seit Jahren Wohltätigkeitsveranstaltungen, wie Adventsingen, Rathaussingen wo stattliche Beträge gespendet werden konnten.


Die Sänger bei einer Schallplattenaufnahme 1971. Sieben Sänger, die damals dabei waren, sind heute noch aktiv dabei.

8. Wer arbeitet in der Vereinsführung mit ?

 Chorleiter Martin Felber seit 11 Jahren. Vorstand Ulrich Mahl seit 6 Jahren. 2. Vorstand Andreas Zeitlmair sen. seit 14 Jahren. Schriftführer Josef Klemm seit 26 Jahren und Vorstandschaftsmitglied insgesamt seit 36 Jahren. Zweiter Schriftführer Michael Nock seit 1 Jahr. Erster Kassier Paul Rieder seit 15 Jahren. Zweiter Kassier Josef Huber jun. seit 3 Jahren. Erster Notenwart Xaver Kammerer seit 35 Jahren. Zweiter Notenwart Arnold Zacher 11 Jahren. Foto ist dabei.


Die Vorstandschaft: (hinten v.l.) Josef Huber jun.,Arnold Zacher, Chorleiter Martin Felber, Xaver Kammerer, Josef Klemm
                                (vorne  v.l.) Michael Nock, Andreas Zeitlmair, Vorsitzender Uli Mahl und Paul Rieder

9. Welche Ehrenmitglieder hat der Verein?

 Die bereits verstorbenen Ehrenmitglieder Anton Eberle, Karl Klemm sen., Andreas Brückl und Valentin Scherm. Raimund Herrmann, der jetzt passives Mitglied ist und 27 Jahre als Chorleiter den MGV prägte. Elmar Tegel der den Chor als 2. und 1. Vorstand 40 Jahre leitete. Beim 50jährigen Gründungsfest 2015 wurde Tegel noch zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Jakob Augustin wurde 2006 für 20 Jahre 2. Vorstand mit der goldenen Nadel ausgezeichnet. Beide zählen jetzt noch zu den aktiven Vereinsmitgliedern.


Beim 50-jährigen Gründungsfest 2015 wurden die noch aktiven Sänger Michael Burget sen., Georg Fottner, Karl Klemm und Martin Lehner geehrt.
Ehrenmitglied Elmar Tegel wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt und Vorsitzender Uli Mahl überreichte ein Geschenk.

10. Wie hoch sind die Mitgliedsbeiträge?

Seit Jahren konstant 20.00 €. Der Verein ist auch auf die Unterstützung passiver Mitglieder angewiesen und würde gerne neue Unterstützer aufnehmen.

11. Welche Möglichkeiten hat der Verein – neben den Mitgliedsbeiträgen – noch, sich zu finanzieren?

 Die Jährlichen Defizite können nur mit Großveranstaltungen, wie Jubiläen, Gausingen und Spenden ausgeglichen werden.


Der MGV mit sienen Frauen beim Ausflug nach Berlin im Feb. 2019

12. Welche Räume bzw. Anlagen stehen dem Verein zur Verfügung. Sind Sie zufrieden damit? Was fehlt? Haben Sie diesbezüglich konkrete Wünsche an die Stadt/Gemeinde?

 Die Proben finden im BCA Sportheim statt, was sehr zufrieden stellend ist. Leider hat die Großgemeinde als Ausweichlokal keine Gastwirtschaft mehr und von einem Dorfheim für größere Auftritte kann nur geträumt werden.

13. Welche Rolle spielt die Jugendarbeit in Ihrem Verein? Und wie sieht die aus?

 Neue Sänger ab 30 Jahren wären für uns schon Jungsänger und sind immer hochwillkommen.

14. Wo sehen Sie Ihren Verein in 20 Jahren?

 Mit zurzeit 31 aktiven Sängern ist ein stabiler Grundstock da. Die Hoffnung auf neu zugezogene Sänger und auch spätberufene Einsteiger sollte den Verein durch diese schwierige Zeit bringen. Natürlich immer unter der Voraussetzung dass ein so kompetenter und leidenschaftlicher Chorleiter wie Martin Felber zur Verfügung steht, der das Repertoire von traditionellem deutschem Liedgut, wie auch italienischen Liedern auffrischt und erweitert mit neuen modernen, auch bairischen Gesangsstücken.

15. Und gibt es sonst noch etwas, das Sie uns über Ihren Verein sagen möchten?

 Geselligkeit und Kameradschaft nach öffentlichen Auftritten und bei internen persönlichen Feiern halten den Verein zusammen. Das zeigt sich u.a. bei der Durchführung von größeren Veranstaltungen, die durch ausnahmslose Mithilfe von Mitgliedern und dem Verein nahestehenden Personen in Eigenregie durchgeführt werden können und so die Vereinskasse erheblich entlasten.


Der MGV beim Weihnachtskonzert 

16. Ganz zum Schluss: Wie kann man Kontakt zu Ihrem Verein aufnehmen?  

Die Homepage des MGV ist unter www.mgv.aresing-web.de erreichbar und wurde vor ca. 10 Jahren von Arnold Hegenauer eingerichtet und hat es in dieser Zeit auf die stolze Zahl von 38500 Besuchern geschafft. Da sind auch die Anschriften hinterlegt. Meine Anschrift ist ja bekannt.

 

Zuletzt geändert am: 06.03.2021 um 12:04

Zurück Drucken
neue Sänger sind jederzeit gerne willkommen 1 Gast online.

Konzeption und technische Realisierung: A.Hegenauer

Seite zuletzt geändert am: 06.03.2021, 11:04 von Klaus Kern

 

Besucher gesamt: 43.514
Besucher heute: 0
Besucher gestern: 74
Max. Besucher pro Tag: 78
gerade online: 0
max. online: 27
Seitenaufrufe gesamt: 218.609
Seitenaufrufe diese Seite: 43
counter   Statistiken